Startseite / Musikzug / Chronik

Chronik

Foto Chronik 1(ohne Datum)

Gegründet wurde der Musikzug im Jahre 1886.

Der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Hohenwestedt gehört schon seit Jahren zum kulturellen Leben in der Gemeinde Hohenwestedt und da raus nicht mehr weg zu denken. Die ersten Instrumente wurden durch eine Sammlung unter den Hohenwestedter Geschäftsleuten und aus eigener Tasche finanziert. Am 24. Oktober 1886 fand der erste öffentliche Auftritt des "Musikkorps" statt.

Während des 2. Weltkrieges löste sich dann das Musikkorps vorübergehend auf. 1950 wurde der Musikzug durch einige ehemalige Mitglieder wieder zum Leben erweckt. Es wurden bei der Militärmusikschule in Rendsburg zwölf gebrauchte Instrumente gekauft, da die alten Musikinstrumente von den Engländern beschlagnahmt worden waren.

Bei den Hohenwestedter Bürgern fanden sich noch zwei brauchbare Hörner, die dann in den Besitz des Musikzuges übergingen. Bis auf Otto Kock und Hermann Ehlers bestand der 14-köpfige Musikzug aus Neulingen, der von Albert Böker geleitet wurde. Er war aber nur acht Wochen Musikführer. Sein Nachfolger wurde Herbert Tollkühn, ein Berufsmusiker des Militärs.

Den ersten Auftritt hatten die Musiker dann am Polterabend des späteren Wehrführers Helmut Homfeldt im Jahre 1951.

Das Repertoire beschränkte sich damals auf 5 Märsche und einen Choral. Der Musikzug erlebte in den 50er Jahren eine enorme Aufwärtsentwicklung, musste aber in den ersten 60er Jahren eine steile Talfahrt verkraften. Der Mitgliedsbestand war auf neun Musiker gesunken. Erst als Erich Filter als neuer Ausbilder eingesetzt wurde erlebten die Musiker wieder einen Aufwärtstrend.

Foto Chronik Stiftungsfest 1979

Von 1963 bis zum 23. Oktober 1980 war Paul Wachsmuth Musikzugführer. Danach übernahm Horst Schönfeldt die Leitung des Musikzuges bis zum Jahre 1995. Die Musikzugführer vom Feuerwehr Musikzug Hohenwestedt waren nach Paul Wachsmuth und Horst Schönfeldt, Ingo Kalweit, Mathias Kapischke, Nadine Schönfeldt und Tanja Müller.